Adlkofener-Blattl

Schlagwort Archiv: St.Martin

Alte Krippe erfreut die Besucher in der Pfarrkirche

Imhof-Krippe -2013

Wieder bis Lichtmeß zu sehen: Die Imhof-Krippe in St. Martin

Geisenhausen. Bis Maria Lichtmeß ist auch in diesem Jahr wieder in der Pfarr-kirche St. Martin die Weihnachtskrippe der Familie Imhof zu sehen. Die über 120 Jahre alte Krippe wurde Ende des 19. Jahrhunderts von den Brüdern Imhof für den Pfarrer von Nußdorf bei Rosenheim, einem der Imhof – Brüder erbaut. Nach dem Tode des Pfarrers kam die Krippe 1910 zum Bruder Karl Imhof nach Geisenhausen. Sie fand ihren Platz während der Advents- und Weihnachtszeit in der Pfarrkirche Sankt Martin. Nach dem Zweiten Weltkrieg bauten Karl Imhof und seine Tochter Klara die Krippe im eigenen Wohnhaus in der Martin-Zeiler-Straße, der damaligen Schulstraße, auf. 1970 kehrte die Krippe in die Pfarrkirche Geisenhausen zurück. Seit etwa 1967 bis zu ihrem Tode am 8. Februar 1991 kümmerte sich Klara Imhof liebevoll um den Aufbau der

Wieder adventliches Backen und Basteln

Arbeitskreis „Zwischen Erstkommunion und Firmung“ lädt ins Pfarrheim St. Martin

Geisenhausen. Am Freitag, 13. Dezember, sind ab 14.30 Uhr wieder Kinder und Jugendliche der 4. bis 7. Klassen zum traditionellen Bastel-Nachmittag ins Pfarrheim St. Martin eingeladen. Diesmal wird gemeinsam ein „Weihnachtsbrot“ gebacken und anschließend ein Hirte mit seiner Schafsherde aus Holz und Naturmaterialien gebastelt. Zum Bastel-Nachmittag ist eine telefonische Anmeldung bis Dienstag, 10. Dezember, erforderlich bei Elisabeth Pitz (Tel. 7170), Josef Degenbeck (Tel. 2589) oder Christa Müller (Tel. 577). Informations- und Anmeldblätter liegen ebenso im Pfarrbüro St. Martin aus. Mitzubringen sind noch: fünf Euro Unkostenbeitrag, sowie Flüssigkleber, Filzstifte, eine Tasse und eine Schere. Das gemeinsame Basteln endet voraussichtlich um 17 Uhr.

PGR-Kandidaten gesucht

Geisenhausen. Am 15. und 16. Februar 2014 finden unter dem Motto: “Meine Stimme. Für Gott und die Welt!” die Pfarrgemeinderatswahlen für die Amtsperiode 2014 bis 2018 statt. Im Pfarrverband Geisenhausen werden dringend Kandidaten gesucht. Kandidieren können alle, die am 16. Februar 2014 das 16. Lebensjahr vollendet haben, katholisch sind und im Pfarrverband Geisenhausen wohnen. Unter gewissen Voraussetzungen können auch Personen gewählt werden, die außerhalb der Pfarrgemeinde wohnen, sofern sie am Leben der Pfarrei aktiv teilnehmen. Für Geisenhausen und Diemannskirchen wird ein gemeinsamer Pfarrgemeinderat gewählt; die Pfarrei Holzhausen wählt ein eigenes Gremium. Vordrucke für die Bereitschaft zur Kandidatur können im Pfarrbüro angefordert werden. In den drei Hauptkirchen liegen Boxen aus, in denen man sich selbst ins Spiel bringen oder aber auch geeignete Kandidaten vorschlagen kann. Dem Wahlausschuß für die Pfarrgemeinderatswahlen am gehören folgende Mitglieder an: Pfarrer Simon Ascherl, Dr. Josef Weindl (Vorsitzender), Peter Brenninger (Schriftführer), Maria Kammerer, Josef Degenbeck (stellv. Vorsitzender), Anita Deingruber (Diemannskirchen), Konrad Lazar und Bruno Schmid.

Zum Patrozinium: Teilen wie Sankt Martin

Erster Schülergottesdienst von Pfarrer Ascherl im Markt

Gemeindereferent Florian Wagner im Gespräch mit dem Bettler und dem Heiligen Martin beim Schülergottesdienst

Geisenhausen. Mit einer herzlichen Begrüßung von Pfarrer Simon Ascherl durch den Gemeindereferenten Florian Wagner begann der Schülergottesdienst am vergangenen Donnerstag. Pfarrer Ascherl zeigte sich überrascht über die Vielzahl von Kindern und Jugendlichen, die zu dieser Heiligen Messe gekommen waren und freute sich sehr auf die regelmäßigen Gottesdienste, die weiterhin immer donnerstags in der Pfarrkirche St. Martin gefeiert werden.

Eine glückliche Fügung war es, daß der erste Schülergottesdienst von Pfarrer Ascherl mit dem Fest des Kirchenpatrons, dem Heiligen Martin, einherging. Gemeindereferent Florian Wagner erklärte den Kindern dabei die wichtigsten Stationen des Heiligen und ging auf die

Erstmals Schülergottesdienst mit Pfarrer Ascherl

Viele Themen im November

Geisenhausen. Immer donnerstags um 15.30 Uhr finden regelmäßig die Schülergottesdienste in der Pfarrkirche St. Martin statt. Bislang begrüßte Pfarrer i. R. Heinz Prechtl die Kinder zu diesen Gottesdiensten. Ab Donnerstag, 7. November, wird nun der neue Pfarrer des Pfarrverbands St. Martin, Simon Ascherl die Heilige Messe mit den Kindern und Jugendlichen feiern.

Das Thema des ersten Gottesdienstes stellt allen eine Frage: „Willst Du teilen, wie der Heilige Martin?“ Hierbei steht der Kirchenpatron, der Heilige Martin, im Mittelpunkt des