Adlkofener-Blattl

Schlagwort Archiv: KSV

Früh übt sich: Kampfkatzenkurs beginnt

Blick in der Dunkelheit auf Martinskirche in Geisenhausen auf deren Dach ein helles Herz aufgestrahlt ist
"Kampfkatzentraining - ist das was zum Schlabbern?"

„Kampfkatzenkurs – ist das was zum Schlabbern?“

Geisenhausen. Am Freitag, 9. Januar, veranstaltet veranstaltet der KSV Geisenhausen um 15.30 Uhr ein kostenloses Infotraining in der neuen Schulturnhalle zum darauffolgenden Kampfkatzenkurs für Kinder von vier bis sechs Jahren. In zehn Kursstunden verbessern die Kinder ihr Selbstbewußtsein und Selbstvertrauen. Auch Koordination und Muskeltraining kommen nicht zu kurz. Ganz nebenbei erlernen sie spielerisch Grundelemente aus verschiedenen Kampfsportarten. Wie zum Beispiel: Fallen vorwärts und rückwärts, Abwehraktionen und einige Selbstverteidigungsübungen.

Unterstützend wird zu Beginn einer jeden Stunde die Geschichte von „Gimmli“, einer kleinen schüchternen Katze gelesen, die gerne eine Kampfkatze werden möchte. Die Abenteuer von Gimmli und ihren Freunden spiegeln etwas Realität aus dem echten Leben wieder und Tugenden wie Respekt, Gehorsam, Hilfsbereitschaft oder Gerechtigkeitssinn werden dadurch von den Kleinen besser verstanden. Die Teilnehmerzahl am Kurs ist begrenzt, beim Schnuppertraining kann jeder mitmachen. Weitere Infos unter der Telefonnummer 08743 – 322177.

Die Inntal-Trophy eine reine „Schwesternsache“

Die Plätze 1 und 2 waren eine ausgemachte Sache für die Flieser-Mädels

Die Plätze 1 und 2 waren eine ausgemachte Sache für die Flieser-Mädels

Geisenhausen/Brannenburg. Klein, aber fein ist die Inntaltrophy der Kickbox-Pointfighter schon seit vielen Jahren zum Ende einer sportlichen Saison ein begehrtes Turnier. Wie jedes Jahr, fand sie auch heuer wieder in Brannenburg, statt.

Der KSV Geisenhausen war dieses Mal durch die Schwestern Carolin und Katharina Flieser in dem oberbayerischen Ort vertreten. Katharina hatte gerade erst vor Kurzem ihren sportlichen Jahreshöhepunkt in Maribor (Slowenien) erlebt, wo sie die Bronzemedaille bei den Europameister-schaften holen konnte. Sie nutzte das kleine, aber dennoch sehr schöne Turnier um das Jahr ausklingen zu lassen.

Katharina startete in den Klassen -65 kg sowie +65 kg. Für Carolin, sie trat in der Klasse +65 kg an, war die Trophy eine Chance, weitere Erfahrungen zu sammeln, um im kommenden Jahr wieder voll in das Turniergeschehen einsteigen zu können. Die ältere und erfahrenere Katharina meisterte beide Klassen souverän. Carolin konnte sich ebenfalls bis ins Finale vorkämpfen. Hier mußte sie sich ihrer überlegenen Schwester geschlagen geben. Carolin zeigte sich dennoch von ihrer besten Seite, wodurch die Geisenhausnerinnen einen tollen Kampf zur Freude der Zuschauer boten.

Im Teamfight holten sich die Schwestern österreichische Unterstützung an die Seite. Im Wettkampf drei gegen drei werden hier die Punkte aus den jeweiligen Begegnungen addiert. Zu dritt erkämpfte sich das KSV-Team auch diesen Titelsieg gegen ein Damenteam aus München, wobei Katharina mit einer hervorragenden Leistung wichtige Punkte vorlegen konnte. Damit standen die Geisenhausener Mädels dreimal ganz oben auf dem Treppchen und vertraten den KSV bestmöglich.

 Foto: Rudi Brunnbauer

Wieder Einsteigerkurs Kickbox-Aerobic

Plakat FlieserGeisenhausen. Kampfsport und Aerobic in Einem – der abwechslungsreiche Workout voller Dynamik und Motivation lockt seit Sommer 2013 immer mehr Teilnehmer zum Kickbox-Aerobic-Training des KSV Geisenhausen. Für Interessierte gibt es jetzt die optimale Gelegenheit für einen Einstieg ins Trainingsprogramm. Auftakt zu einer neuen Kursfolge ist am Donnerstag, 4. Dezember. Willkommen ist jeder, der seine Fitneß verbessern möchte und Spaß an Bewegung hat. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig.

Kickbox-Aerobic-Instructorin Katharina Flieser zählt als amtierende bayerische und deutsche Meisterin, sowie Vizeeuropameisterin im Kickboxen  zu den erfolgreichsten Sportlern des KSV Geisenhausen. Die 22jährige Studentin steckt die Teilnehmer ihres Kurses jede Woche aufs Neue mit ihrer grenzenlosen Sportbegeisterung an.

Nach einer Warm-Up Phase zu Beginn der Stunde wird eine Kickbox-Aerobic-Choreografie zu fetziger Musik aufgebaut. Die Kombination aus Kickboxtechniken mit Grundschritten aus dem Aerobic, sowie eingestreute Cardio-Drills, trainieren das Herz-Kreislauf-System und sorgen für einen extrem hohen Kalorienverbrauch. Wichtig für die Gesundheit sind die Kräftigung am Ende der Stunde, sowie die Entspannung in der abrundenden „Cool-Down“ -Phase.

Das schwungvolle Kickbox-Aerobic-Training beim KSV Geisenhausen findet jeden Donnerstag von 18.00 bis 19.00 Uhr in der großen Schulturnhalle in Geisenhausen statt und ist die perfekte Möglichkeit, in Form zu kommen. Wer den Kurs gerne einmal ausprobieren möchte, ist am 4. Dezember zum Einsteigertraining eingeladen. Weitere Informationen gibt es unter www.ksv-geisenhausen .de oder per Email an katharina.flieser@gmx.de.

Katharina Flieser mit K.O. im Halbfinale

Kickboxer als Grafik im Vereinslogo des KSV GeisenhausenMaribor. Bei den Europameisterschaften im Pointfighting hat die Geisenhausenerin Katharina Flieser den Einzug in  Halbfinale gechafft. In der gewichtsklasse bis 60 kg besiegte sie die Schweizerin Cassandra Fasolo mit 19:9 Punkten. Coach Rudi Brunnbauer, sandte vor wenigen Minuten per eMail aus Slowenien diesen Zwischenbericht: „Beide Kämpferinnen begannen den Kampf verhalten und versuchten taktisch zu kämpfen. Nach der ersten Runde lag Katharina mit 5:3 in Führung. Auch in der zweiten Runde blieb es spannend. Beide Kämpferinnen konnten punkten und so führte Katharina weiter mit 9:7 Treffern. In der letzten Runde konnte Katharina mit klaren Treffern ihre Führung zum 15:9 ausbauen. Ab da war der Kampf gelaufen. Nach weiteren deutlichen Treffern siegte sie kurz vor dem Ende beim Strand von 19:9 mit technischem K.O.“ 

Zum KSV kommt man gerne!

Sparring mit einer Weltmeisterin geht nur beim 4. Point- fighterday – Sonntag Fortsetzung mit Ländervergleich

Begiering nehmen die Athleten die Tips und Anregungen der Trainer auf.

Begiering nehmen die Athleten die Tips und Anregungen der Trainer auf.

Geisenhausen. Der Kampfsportverein Geisenhausen rief – und sie kamen aus ganz Deutschland und Österreich in den Markt. Die weiteste Anreise dürfte wohl das Team aus Eberswalde haben, gefolgt von den Berlinern. Sinn der Übung ist zum Einen ein Kaderlehrgang für die Leicht- und Vollkontaktfighter, zum Anderen, um auch mal wieder andere Kämpfer und deren Kampftaktiken kennen zu lernen. Ein Kampfsport, wie Kickboxen, lebt nun einmal von den vielfältigen Erfahrungen, die sich nur im direkten Aufeinandertreffen sammeln lassen. Je mehr Kämpfe mit unterschiedlichen Gegner, um so größer der Erfahrungsschatz. Und wo hat man schon

„Golden Oldies“: Kickboxen für alle ab 35 Jahre

Trainig für die Golden OldiesGeisenhausen. Daß Kickboxen auch ein Sport für Frauen und Männer in der Mitte des Lebens ist, beweisen neuerdings die „Golden Oldies“ beim KSV Geisenhausen. In dem rund einstündigen Training arbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Sandsack, an den Pratzen oder auch in Partnerübungen. KSV-Coach Rudi Brunnbauer verspricht: „Die Schweißperlen werden nicht lange auf sich warten lassen!“

Zusätzlich werden Elemente aus dem Präventionstraining, wie z.B. Funktionsgymnastik mit ins Training integriert. Um die Oldies nicht von vorneherein zu verschrecken, sichert Brunnbauer aber auch zu, das Training an die jeweilige Altersgruppe anzupassen. Ein kostenloses Schnuppertraining unter Anleitung von lizensierten Präventionstrainern findet am Montag, 3. November, um 19 Uhr in der großen Schulturnhalle in Geisenhausen statt.

Deutschlandpokal: Ich bin – also siege ich!

Überzeugende Bilanz der KSV-Kickboxerinnen in Leipzig

Ich bin - also siege ich

Die Entschlossenheit steht Schandl in’s Gesicht geschrieben – der Hook Kick unterstreichts.

Leipzig. Gestern, Samstag, traf sich die deutsche Kickbox-Elite in Leipzig um den Deutschlandpokal der WAKO auszutragen. Die WAKO ist der einzig von der Sportaccord anerkannte Kickboxverband auf der Welt und das Leipziger Turnier das erste Qualifikatonsturnier fur die Europameisterschaften und die Weltmeisterschaft 2015. Rudi Brunnbauer, Vorstand und Chefcoach des Kampfsportvereins Geisenhausen hatte für dieses herausragende deutsche Turnierereignis vier Sportlerinnen nomi- niert und war mit ihnen nach Leipzig gekommen.

Celina hat bestimmt ein Vorbild

Schon in den ersten Begegnungen mit Geisenhausener Beteiligung wurde den Konkurrentinnen eindrücklich klar gemacht, woher auch bei diesem Turnier der Wind