Adlkofener-Blattl

Schlagwort Archiv: Botschafter

Geisenhausens Sportler zu erfolgreich für Ehrungen

Zitierte Gründe für Ablehnung einer Sportlerehrung haben gute Chance zur „Peinlichkeit des Jahres 2013“ zu werden

Geisenhausen. Während andere in ihrem Alter sinnlos in der Gegend abhängen, rackern sie sich mit schöner Regelmäßigkeit ab, an Barren und Reck, auf Matten, im Ring, an Schießständen, Asphaltbahnen, Rennrädern und anderen Folterin- strumenten. Sie kämpfen gegen den inneren Schweinehund und schwitzen für den Erfolg. Und sie machen das gut: Geisenhausens Sportler – vor allem in den Altersklassen der „Jugendlichen“ und „Junioren“ – tragen den Namen des Marktes in so ziemlich alle Regionen der weiten Welt; in Europa sind einige gar eine Hausmacht. Die Stockschützen stellen Deutsche Meister; die Kickboxer dominieren bei Erwachsenen, Junioren und Jugendlichen Europas Restelite schon fast nach Belieben. Alleine beim KSV reichen die Finger einer Hand schon lange nicht mehr, um die mehrfachen Landesmeister, Deutschen Meister, EM- und Worldcup-Sieger oder Vizemeister aufzuzählen. Die Arbeit der Geisenhausener Sportvereine, ihrer Funktionäre und Trainer trägt auf breiter Ebene, nicht nur beim KSV, also reiche Früchte.

Zu reiche Früchte, wenn man es mit den Augen von Geisenhausens Bürgermeister Robert Maier sehen will. Der wurde am Dienstagabend von einer Anfrage des CSU-Marktgemeinderates Adolf Ellwanger regelrecht aufgeschreckt. Anlaß war das