Adlkofener-Blattl

Schlagwort Archiv: Blumberg

„MSC Berg“ gewinnt Blumberg

„Wibbes Mofa Blosn“ macht das Rennen in der Serie

Mit erhobenen Händen signalisiert Clubpräsident Bernhard Roider die Zieleinfahrt

Rennen aus: Wahre Autoritäten brauchen dazu keine Start-/Zielflagge

Blumberg. Mit der drückenden Hitze der letzten beiden Jahre hatten die Rennfahrer bei diesem Rennen keine Probleme und so ist der Rennverlauf eher als „ruhig“ zu vermelden. Leider gilt das auch für das Geschehen neben der Rennpiste. Diese „soll’s jetzt regnen oder nicht“ Wetterlage hat wohl viele von einem Besuch der Veranstaltung oder einem längeren Verweilen an der Rennstrecke abgehalten. Kein Vergleich zum letzten Jahr, wo sich schon zum Start das Publikum dicht gedrängt durch die Boxengasse schob. Heuer hingegen blieb das reichlich überschaubar, wie auch das Beitragsbild zeigt. Zur Siegerehrung hin füllte sich

35 Teams im Rennen um die Pokale

Siegerehrung wird gegen 18 Uhr erwartet

Auf zum "Fliegenden Start"

Auf zum „Fliegenden Start“

Blumberg. Die beteiligten Rennteams bei den „6-Stunden von Blumberg“ hat Rennleiter Bernhard Roider in diesem Jahr mit einem „fliegenden Start“ auf die Piste geschickt. Pünktlich um 11 Uhr senkte sich zwar die Startflagge, dem Feld fuhr aber um die ersten drei Kurven herum ein Quad voraus. Erst auf der ersten längeren Geraden den Hügel hinunter verließ es die Bahn und gab so das Rennen für die Fahrer der 35 Teams frei. Auch heuer werden Armbänder von den Mitgliedern des, die Veranstaltung ausrichtenden Adlkofener Motorradvereins, verkauft. Der Erlös kommt, wie schon in den Vorjahren, wieder einem guten Zweck zu Gute. Heuer werden davon die Adlkofner Kita und die Clowns des Landshuter Kinderkrankenhauses profitieren.

In den ersten Runden geht's noch vorsichtig über den Sprunghügel...

In den ersten Runden geht’s noch vorsichtig über den Sprunghügel…

Freie Wähler präsentieren „Liste mit Potential“

Rosa-Maria Maurer (CSU) wird als Bürgermeisterkandi- datin antreten – Christa Passek: „Der Wechsel muß her!“

Die Kandidaten der Freien Wähler Adlkofen für die Gemeinderatswahl (v.l.n.r.): Eli-sabeth Maier, Georg Lampoltshammer, Christa Passek, Matthias Passek, Susanne Pa-dua, Valentin Petermaier, Manuela Kropp-Maier, Johann Walter, Franz Langwieser, Christoph Kropp, Benjamin Walter, Hans-Jürgen Müller, Norbert Eberl, Michael Holzner. Nicht auf dem Bild Stefan Bachmeier und Bartholomäus Maierhofer.

Die Kandidaten der Freien Wähler Adlkofen für die Gemeinderatswahl (v.l.n.r.): Elisabeth Maier, Georg Lampoltshammer, Christa Passek, Matthias Passek, Susanne Padua, Valentin Petermaier, Manuela Kropp-Maier, Johann Walter, Franz Langwieser, Christoph Kropp, Benjamin Walter, Hans-Jürgen Müller, Norbert Eberl, Michael Holzner. Nicht auf dem Bild Stefan Bachmeier und Bartholomäus Maierhofer.

Blumberg. Sehr gut besucht war am Mittwochabend die Nominierungsversammlung derFreien Wähler Adlkofen für die Gemeinderatswahl am 16. März nächsten Jahres. Neben den 13 eingetragenen FW-Mitgliedern war eine ebenso große Anzahl interessierter Adlkofener in’s Gasthaus Wetsermeier nach Blumberg gekommen, um der Kandidaten-aufstellung beizuwohnen. Einige davon fanden sich auch auf der Liste als Kandidat wieder.

Noch kurz vor offiziellem Versammlungsbeginn hatte FW-Vorsitzende und Spitzenkan-didatin Christa Passek alle Hände voll zu tun, die Listenplätze ohne Doppelnominierung zu