Adlkofener-Blattl

Schlagwort Archiv: Banker-Tagung

Stunde „NULL“ für Bargeld rückt näher

Banker-Tagung in London zur Vorbereitung des Tages, an dem das Bargeld stirbt

Die Zentralbanken wollen über eine möglichst effektive Einschränkung des Bargeldes beraten. Das sich seit Wochen und Monaten an dieser Diskussionsfront abzeichnende immer hektischer werdende Treiben, gibt zu denken. Sind es handfeste Crash-Vorbereitungen, ernstzunehmende Anzeichen der „Stunde NULL“ für unser Bargeld? Die Zentralbanken wissen sicher mehr über den tatsächlichen Zustand des Finanzsystems, insbesondere des Euros, als sie öffentlich einräumen. Einschränkungen bis hin zum regelrechten Bargeldverbot sind in Europa bereits in Kraft.

Die Schweden waren die ersten, die damit begannen, ihren Bürgern das Bargeld zu verleiden. Da die Schweden von sich aus behaupten, auf diesem Gebiet einer der fortschrittlichsten Staaten Europas zu sein und ja auch Vorreiter bei der Einführung des elektronischen Zahlungsverkehrs waren, haben die „Volksschafe“ der Beraubung ihrer Freiheiten tatenlos zugesehen. Man setzt dort schon seit längerem auf die Reduzierung von Bargeld. Eine schwedische Bank hatte sich 2014 generell geweigert, auch kleine Bargeldbeträge auszuzahlen, wenn der Kunde nicht bereit war, der Bank gegenüber zu erklären, wofür er dieses Geld benötige. In Italien gilt ein Bargeldverbot für Einkäufe und Rechnungen ab 1.000 EUR seit 2012. Pragmatisch wie die Italiener nun einmal mit den Gesetzen aus Rom umgehen, wird dieses Verbot bei Beträgen bis knapp unter 2.000 EUR in vielen Fällen „elegant“ umgangen: Den Rechnungsbetrag von zum Beispiel 1.500 € für