Adlkofener-Blattl

Schlagwort Archiv: angeheftet

Sachbeschädigung und Diebstahl

Adlkofen. Unbekannter Täter entwendet nachts eine Mülltonne und zerschlitzt Reifen.

 In der Nacht vom 11. auf 12. Oktober hatte in der Straße am Himmelreich ein unbekannter Täter einen Gartenzaun überwunden und eine Überwachungskamera, die sich im Garten befand, manipuliert. Anschließend entwendete er eine Mülltonne, die sich in der Einfahrt des Anwesens befand. Vermutlich der gleiche Täter schlitzte in der Nirschlkofener Straße noch den Reifen eines Fahrzeugs auf, was der Fahrzeughalter gerade noch vor Fahrtantritt bemerkt hatte.

Wer hat im besagten Zeitraum in Adlkofen etwas Auffälliges beobachtet? Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter Telefon 08741 – 96 270.

Schon knapp 35 Prozent Briefwähler

Adlkofen. Mit jedem Tag, mit dem wir dem 24. September und damit der Schicksalswahl für Deutschland näher kommen, steigt nicht nur die Spannung in der Bevölkerung, sondern auch die Zahl der Briefwähler in der Gemeinde. Von den 3.214 Wahlberechtigten haben bisher rund 35 Prozent von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch gemacht. Bis Mittwochmittag waren insgesamt 1.118 Briefwahlunterlagen vom Wahbüro im Adlkofener Rathaus ausgegeben worden. Über die zu erwartende Wahlbeteiligung geben diese Zahlen jedoch keinen Aufschluß, es bleibt also auch in dieser Frage bis in die Sonntagnacht hinein spannend.

Die Wähler haben zwei Stimmen – die sogenannte Erststimme entscheidet über das Direktmandat, die Zweitstimme über die Anzahl der Sitze für eine Partei im nächsten Bundestag. Sie ist damit die weitaus wichtigere Stimme und wird über die künftige Politik für Deutschland ausschlaggebend sein. Wer einen Wechsel in der deutschen Politik erreichen möchte, hat tatsächlich nur eine echte Alternative. Das Gegenteil dazu wäre die schlechteste Wahl von jenen Wahlberechtigten, die auf ihre Stimmabgabe ganz verzichten würden.

Sachbeschädigung an Pkw

Adlkofen. Unbekannter Täter zerkratzt Pkw.

In der Nacht vo Samstag auf Sonntag, 9./10. September, wurde zwischen 18 Uhr und 7.30 Uhr ein Pkw Audi S 3 in der Straße „Am Himmelreich“ in Adlkofen mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 8.500 EUR. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter Telefon 08741 – 96 270.

Warnung vor schwerem Gewitter

Adlkofen. Der Deutsche Wetterdienst warnt heute Vormittag vor Schwerem Unwetter im Landkreis Landshut. Ab dem Nachmittag treten zunächst nur einzelne schwere Gewitter mit heftigem Starkregen um 30 mm in kurzer Zeit, großem Hagel mit Korngrößen um drei zentimeter und schweren Sturmböen auf. In den Nachtstunden zum Sonntag breiten sich von Frankreich und der Schweiz her heftige Gewitter ostwärts und nordostwärts aus. Dabei geht die Hauptgefahr neben heftigem Starkregen von verbreiteten Sturmböen um 85 km/h und lokalen orkanartigen Böen um 105 km/h aus.

Die Warnung ist gültig bis voraussichtlich Sonntag, 23. Juli, 4.00 Uhr.

Birgit John trat zurück

Wappen der Gemeinde Adlkofen als SW-ZeichnungAdlkofen. Gemeinderätin Birgit John nahm gestern Abend Abschied vom Adlkofener Gemeinderat und trat auf eigenen Wunsch hin zurück. Bei einer Enthaltung – ihre eigene Stimme – wurde Ihrem Gesuch durch das Gremium stattgegeben. Nachrückerin ist aus den Reihen der GRÜNEN deren Ortsvorsitzende Marlene Schönberger. Sie wird in der nächsten Gemeinderatssitzung vereidigt.

Zum Schulanfang verstärkte Polizeikontrollen

cAdlkofen / Vilsbiburg. Autofahrer aufgepaßt – morgen, Dienstag, 15. September, ist Schulanfang. Bitte denkt daran, Kinder sind auf und neben der Straße unberechenbare Verkehrsteilnehmer, die ganz unvermittelt auch einmal über die Fahrbahn rennen. Wir wollen doch alle, daß keine Unfälle mit ABC-Schützen und Schulkindern passieren. Eine angepaßte Geschwindigkeit und Schritt-Tempo bei Schulbussen mit eingeschaltetem Warnblicker auf beiden Fahrstreifen ist Vorschrift. Dazu kündigte Inspektionsleiter EPHK Herrman Vogelgsang von der PI Vilsbiburg verstärkte Polizeikontrollen für morgen und die folgenden Tage an. Was die Polizei warum sonst noch plant und wie Sie sich vor Schulen und Schulbus-Haltestellen richtig verhalten, lesen Sie im Beitrag „Vorsicht Autofahrer – Schulanfang.“

Neuer Leserrekord

Günzkofen. „Wer an der Zahl sich siegesfroh berauscht, der hat den Wert in falsches Gold vertauscht!“ Dieses Zitat des deutschen Dichters und Schriftstellers Erich Limpach (1899 – 1965) der Meldung vorneweg gestellt, soll verdeutlichen, daß wir trotz unseres kleinen Erfolges im August die Bodenhaftung nicht verlieren. Aber: Nach dem Besucherrekord vom Juli konnte das Ergebnis im ablaufenden Monat noch einmal verbessert werden, was die Redaktion schon narrisch freut und ein wenig mit Stolz erfüllt. Einen Tag vor Ende des Monats konnten für den regionalReport und seine Lokalausgaben bereits 41.495 Besuche mit insgesamt 230.281 Seitenaufrufen gezählt werden. Etwas mehr als ein Drittel davon entfällt auf das „ADLKOFENER BLATT’L“.

Auch auf Facebook ist die Beitragsreichweite in neue Sphären vorgedrungen und hat mit rund 10.700 für einen Blatt’l-Wochenrekord gesorgt  Der Dank für diese schönen Ergebnisse gilt wie immer an der Stelle unserer treuen Leserschaft!