Täterfestnahmen nach Graffiti

Vandalismusserie teilweise aufgeklärt

Adlkofen. Polizei gelingt nach Hinweisen aus der Bevölkerung die Festnahme zweier Graffitisprayer.

Wie berichtet, waren am vergangenen Wochenende in der Aigner Straße und in Roßberg mehrere Objekte mit Graffiti besprüht worden. Dank aufmerksamer Mitbürger, so die Polizei in ihrer Mitteilung von heute, konnten von ihr die Täter ermittelt werden. Gestern, Montag, 8. Mai, erhielt eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Vilsbiburg einen Hinweis über zwei verdächtige Personen. Bei der anschließenden Kontrolle konnten bei diesen mehrere Spraydosen aufgefunden werden. Es handelte es sich um einen 16jährigen sowie um einen 18jährigen Schüler, welche beide aus dem Gemeindebereich stammen. Die beiden „Künstler“ gaben bei ihrer Vernehmung unabhängig voneinander die Taten in der Aigner Straße und in Roßberg zu. Zudem stellte sich heraus, daß die beiden auch Graffities an ein Trafohäuschen bei der Kläranlage, sowie an eine Stützwand in Semmelberg auftrugen. Der entstandene Sachschaden dürfte im vierstelligen Bereich liegen.

Bereits am Abend hatte Bürgermeisterin Maurer den Gemeinderat über den Erfolg der PI Vilsbiburg unterrichtet. Ob die beiden Sprayer noch für weitere Sachbeschädigungen verantwortlich sind, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Sachdienliche Hinweise werden auch weiterhin an die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter der Telefonnummer 08741 – 96 270 erbeten. Nach ihrer Vernehmung und der erkennungsdienstlichen Behandlung wurden die beiden „Herren“ wieder entlassen beziehungsweise ihren nicht sehr erfreuten Eltern übergeben.

Dieser Beitrag wurde unter Angeheftet abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar