Stahl für den Friedhof

Adlkofen. Über Geschmack läßt sich nicht streiten: Mit elf zu drei Stimmen befürwortete der Gemeinderat in seiner gestrigen Sitzung künftig auch Stahleinfassungen für die Gräber auf dem Friedhof zuzulassen. Nachdem GRn Alexandra Passek das Gremium über die Art

Veröffentlicht unter Adlkofen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Raus mit dem „Giftmüll“ aus dem Sitzungssaal!

Wunschdenken zur „Halbzeit“ im Gemeinderat

Adlkofen. Die Seuche, über einen Punkt so lange abstimmen zu lassen, bis einem das Ergebnis paßt, kennt man ja aus dem EU-Parlament schon zur Genüge. Erinnern wir uns an die EU-Verfassung, den Lissabon-Vertrag, die EURO-Rettung, den ESM und so weiter. Nicht zu vergessen, natürlich auch aus dem Berliner Bundestag. Diese frustrierende Kotzbrocken-Politik ist mit ein Grund der allgemeinen Politikverdrossenheit, was aber die Parlamentarier im Großen so wenig stört, wie die an der Basis. Und so bringt SPD-Gemeinderat Hubertus Werner in der kommenden Gemeinderatssitzung erneut seinen Antrag auf ein Ratsbegehren zu den Sondergebieten „Einzelhandel“ und „Tankstelle“ ein, mit dem er schon im März gescheitert war. Man fragt sich unweigerlich, wo da die neuen Erkenntnisse sind, die das rechtfertigen würden? Etwa, daß der Anwalt

Veröffentlicht unter Adlkofen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gehörst Du schon dazu…?

Es war gedacht als Werbegag zur Ausstrahlung der 100. Folge von „Chicago Fire“ am 24. April. Mit dem Video wollten die Macher, wie sie in ihrem Channel schreiben, nicht nur den Helden aus der Serie, „sondern vor allem den echten Feuerwehrmännern und -frauen, ein Denkmal setzen: mit einer einzigartigen Hymne von euch, für euch“. Geworden ist daraus aber auch, so viel steht jetzt schon nach dem Youtube-Erfolg fest, eine der besten FFW- Nachwuchskampagnen der letzten Jahrzehnte.

Veröffentlicht unter Adlkofen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kalenderblatt’l Mai

Montag, 1. Mai – Tag der Arbeit: Maibaumaufstellen der Gemeindevereine.
Freitag, 5. Mai: Fußwallfahrt Günzkofen – Altötting.
Samstag, 6. Mai: Florianifeier der Gemeindefeuerwehren.
Montag, 8. Mai: Gemeinderatssitzung.
Dienstag, 9. Mai: FFW Jenkofen, Maiandacht am Sittlerhof.
Freitag, 12. Mai: Waldschützen Blumberg, Familienabend mit Saisonabschluß; DJK-SV Adlkofen, Familienwochenende Regen-Raithmühle.
Samstag, 13. Mai: DJK-SV Adlkofen, Familienwochenende Regen-Raithmühle.
Sonntag, 14. Mai – Muttertag: Lehr- und Beispielbetrieb deutenkofen, Blütenfest; VdK, Muttertagsfeier; DJK-SV Adlkofen, Familienwochenende Regen-Raithmühle.
Dienstag, 16. Mai: Katholischer Frauenbund, Muttertagskaffee; FFW Deutenkofen, Maiandacht.
Freitag, 19. Mai: Liederkranz Adlkofen, Maiandacht in bveutelhausen.
Sonntag, 21. Mai: Kath. Pfarramt, Erstkommunion
Donnerstag, 25. Mai; Christi Himmelfahrt – Vatertag: Lehr- und Beispielbetrieb Deutenkofen, Blütenfest – Ausweichtermin.
Samstag, 27. Mai: Waldschützen Blumberg, Oldtimertreffen in Gersteneck.
Sonntag, 28. Mai: Heimat- und Trachtenverein, maiandacht in Birnkofen.
Dienstag, 30.Mai: VdK, Sprechtag im rathaus von 10.30 Uhr bis 12 Uhr.
Mittwoch, 31. Mai: Kath. Frauenbund, Maiandacht.
Veröffentlicht unter Kalenderblatt'l | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Senderwechsel endet im Straßengraben

Wegen Radiosender Auto und Wartehäuschen zerstört

Günzkofen. Eine Rakete war es nicht, die das Günzkofener Bus-Wartehäuschen an der LA3 bei der Abzweigung zur Geisenhausener Straße zerstört hat, aber ein „Geschoß“ mit nahezu vergleichbarer Wirkung. An der linken Seite knallte am Dienstag Mittag ein Audi

Veröffentlicht unter Adlkofen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gemeinderat beschließt Bürgerentscheid

Mit zweifelhafter Moral über klare Bestimmungen hinweg gesetzt

Adlkofen. Recht, Bürgerwille und Moral – drei Dinge, die ein Teil der Adlkofener Gemeinderäte in seiner Sitzung gestern Abend wieder einmal nicht auf die Reihe bekam. Weil der Bürgerwille klar erkennbar sei, wäre man „moralisch verpflichtet“, so ausgerechnet ein Jurist, den Bürgerentscheid durchzuführen. Für den SPD-Mann Hubertus Werner spielte es dabei keine Rolle, daß dieser weder formell noch inhaltlich – sprich „materiell“ – den rechtlich vorgegebenen Regelungen entspricht. Das hatte die Kommunale Rechtsaufsicht beim Landratsamt Landshut im Vorfeld der gestrigen Gemeinderatssitzung als Ergebnis ihrer Überprüfung der dort zur Kontrolle eingereichten Unterlagen festgestellt.

Im Jahr 2016 hatte der Gemeinderat eine Satzung beschlossen, die klar und unmißverständlich regelt, wie die Unterschriftenlisten zu einem Bürgerbegehren auszusehen haben und deren Bestimmungen eine Mehrheit gestern Abend schon nicht mehr interessierte. In der Form, wie von der Bürgerinitiative eingereicht, fehlt es nämlich an diesen Erfordernissen. Bei der Entscheidung im Gemeinderat, den Bürgerentscheid dennoch durchzuführen, mußte letztlich die „Moral“ als Rechtfertigung für den beschlossenen Rechtsbruch herhalten. Die Frage, was es für eine Moral sein soll, die je nach Bedarf und Stimmungslage Recht und Gesetz ausblendet und über den Haufen wirft, wenn es ihren Wortführern eben in den Kram paßt, war dabei gerade einmal vier Gemeinderäten und der Bürgermeisterin eine Überlegung und das entsprechende Abstimmungsverhalten wert. Besonders kurios dabei die Argumentation von

Veröffentlicht unter Adlkofen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Eindrücke von der Motorradsegnung Adlkofen

Adlkofen. über 60 Motorradfahrer fanden sich am Ostermontag zur Motorradsegnung vor der Kirche in Adlkofen ein.. Beim Gottesdienst trug ein Mitglied die Fürbitten vor. Es

Veröffentlicht unter Adlkofen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

32jährigen Asylbewerber unter Terrorverdacht festgenommen

Adlkofen. Auf dem Weg von der Asylbewerberunterkunft zur Bushaltestelle klickten am Mittwochmorgen die Handschellen. Von einem Spezialeinsatzkommando der Bayerischen Polizei wurde ein 32jähriger Asylbewerber unter Terrorverdacht festgenommen. Der Mann leistete bei seiner Festnahme den Angaben der Bundesanwaltschaft zufolge keinen Widerstand.

Der Syrer soll sich als Mitglied an dem syrischen Al-Kaida-Ableger der Al-Nusra-Front „Jabhat al-Nusra“und den Daesh (IS) beteiligt haben. Außerdem habe er gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen.

Der Bundesanwaltschaft zufolge gründete der Mann 2011 in Syrien zusammen mit anderen Verdächtigen eine zur „Al-Nusra-Front“ gehörende Kampfeinheit. Deren

Veröffentlicht unter Adlkofen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar