Kinder-Christmette füllt St. Thomas bis auf letzten Platz

Krippenspiel „peppt“ Gottesdienst für Kinder zum Erlebnisevent auf – „Sonnenschein“ steuert Musik bei

Engel in JeansAdlkofen. „Übervoll“ – so Pfarrer Johann Schober und die Mitwirkenden begeistert – war die Pfarrkirche am Heiligen Abend, als die Glocken zur Kinder-Christmette riefen. Pfarrgemeinderatssprecherin Susanne Huber hatte mit Kindern von der 2. bis 4. Klasse der Grundschule ein Krippenspiel einstudiert. Begeistert und mit Hingabe spielten die Mädchen und Buben, was im Evangelium des Lukas verkündet wurde.

Der Nebensatz „weil in der Herberge für sie kein Platz war“ wurde zur Herbergssuche erweitert. Da traten römische Soldaten, Wirte, Hirten und Engel auf – und natürlich Maria und Josef. Kinder trugen auch die Fürbitten vor. Eine Kantorin, eine Organistin und die Gruppe Sonnenschein übernahmen die gesangliche und musiksalische Gestaltung.

Pfarrer Johann Schober sagte in seiner Ansprache, weil Gott in Jesus Christus ein kleines Kind geworden ist, deshalb dürften wir uns zu Weihnachten freuen. Die Liebe Gottes sei sichtbar geworden. Die Geschenke unter dem Christbaum seien ein Hinweis auf das große Geschenk, das uns Gott mit dem Jesuskind gemacht habe. Nach dem feierlichen Schlußsegen wünschte der Pfarrer allen Kindern und ihren Familien frohe Festtage im Licht der Heiligen Nacht.

Dieser Beitrag wurde unter Adlkofen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar