Böllerschützen begrüßten neues Jahr

ein kräftziger salut auf das neue jahr aus ´sechzehn boellern gab es am neujahrstag in adlkofen von den boellerschützen-gruppe der waldschuetzen blumberg.Adlkofen. Nach dem Neujahrsgottesdienst in der Pfarrkirche am Sonntagvormittag nahmen 16 Böllerschützen der Blumberger Waldschützen unter Leitung von Schußmeister Karl Kolb Aufstellung auf dem Kirchenweg in Richtung Pfarrheim. Zahlreiche Zuschauer versammelten sich im Kirchhof, um das langjährige Brauchtum mitzuverfolgen. Unter ihnen war auch 1. Bürgermeisterin Rosa Maria Maurer und Pfarrer Johann Schober. Wie im Bilderbuch erschien die Landschaft im Kleid des Raureifs. Die erste gemeinsame Salve krachte in die festliche Stille. Danach schütteten die Schützen etwa zwölf Gramm Schwarzpulver in den stählernen Lauf des Böllers. Mit einem Ladestock und einem Holzhammer wurde die Ladung ordentlich verdämmt. So konnte nun jeder einzelne Schütze im Takt seine Salve abfeuern. Ein kräftiger Applaus der Zuschauer war die Antwort auf das lautstarke Begrüßen des Jahres 2017 in Adlkofen.

Mehr Besucher für Ihre Homepage (Seite in Deutsch!) :

Weltweit das derzeit erfolgreichste Traffic-Netzwerk!


Fotos: Johann Schober
die boellerschuetzen des neujahrsanschissens 2017 mit buergermeisterin rosa-maria maurer und pfarrer johann schober

Erinnerungsfoto der am Neujahrsanschießen 2017 teilnehmenden Böllerschützen mit Erster Bürgermeisterin Rosa-Maria Maurer und Pfarrer Johann Schober.

Dieser Beitrag wurde unter Adlkofen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar