Begeisterndes Konzert der Domspatzen in St. Thomas

Domspatzen in St. ThomasAdlkofen. Sonst gestalten sie mit ihrem Gesang die Liturgie der Gottesdienste im Regensburger Dom und treten auch bei öffentlichen Konzerten im Fernsehen auf. Am Sonntagabend zeigte der Nachwuchschor der Domspatzen unter dem Leitwort „Singet dem Herrn ein neues Lied“ in der Pfarrkirche sein Können. Weil ein Schüler des Domgymnasiums aus der Pfarrei im Konzertchor singt, wurde dieses Highlight möglich. In diesem Domspatzenchor sangen Schüler der 5. bis 7. Klasse, verstärkt durch junge Männer aus den Klassen 8 bis 11 des Musikgymnasiums unter Leitungvon Kathrin Giehl. Seit 1993 hat sie einen Lehrauftrag für die Fächer Gehörbildung, Tonsatz und Kinderchorleitung im D- und C-Kurs für nebenamtliche Kirchenmusiker am Diözesanreferat Kirchenmusik Regensburg und ist als Referentin im Bereich Chormusik tätig.

Dank an die Chorleiterin Kathrin Giehl

Dank an die Chorleiterin Kathrin Giehl

Das umfangreiche musikalische Repertoire der Regensburger Domspatzen reichte vom Gregorianischen Choral, über die Vokalpolyphonie des 16. Jahrhunderts, den Barock und die Romantik bis hin zum Volkslied wie „Geh aus mein Herz und suche Freud“ und Werken zeitgenössischer Komponisten. Auf dem Programm am Sonntag standen vierstimmige Werke mit den Titeln „Lobet den Herrn“, „Der Herr ist mein Licht und mein Heil“, „Wo die Güte und die Liebe wohnt“. Fünfstimmig wurde das „Halleluja“ des zeitgenössischen Komponisten Stefan Trenner vorgetragen. Auch moderne Lieder wie „Amazing Grace“ und „Let us go and serve the Lord“ standen auf dem Programm. Begleitet wurden die jungen Sänger von Ludwig Schwarztrauber am Klavier. Zwischendurch trug Präfekt Christian Vieracker meditative Texte vor. Nach dem stürmischen Applaus schenkten die Domspatzen den vielen begeisterten Zuhörern noch eine Zugabe.

der domspatzenchor bedankt sich mit einem staendchen fuer die bewirtung

Ein Ständchen als der Sänger Dank

Der Chor traf schon am Nachmittag in Adlkofen ein. Mit einer Stellprobe und dem Einsingen bereitete man sich auf das Konzert vor. Nach dem Gesang gab es ein kräftiges Abendessen im Pfarrheim, das die Mitglieder des Pfarrgemeinderates und der Kirchenverwaltung anboten. Pfarrer Johann Schober und Pfarrgemeinderatssprecherin Susanne Huber übergaben mit Dankesworten Geschenke an Chorleiterin Giehl, Klavierspieler Schwarztrauber und Präfekt Vieracker. Die fröhlichen Sänger bedankten sich für die Bewirtung mit einem Ständchen.

Dieser Beitrag wurde unter Adlkofen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar