Adlkofener-Blattl

Adlkofen in Zahlen

Zahlen und Statistiken aus der Bürgerversammlung

Adlkofen. Aus dem Einwohnermeldeamt konnte Bürgermeisterin Maurer folgende Ebntwicklung vermelden: Der Einwohnerstand zum 3. Juli 2017 betrug 4.395 Einwohner. Das verhältnis zwischen Frauen und Männern ist mit 2.151 weiblichen und 2.244 männlichen Einwohnern ausgeglichen. 

Auf die Altersgruppe bis drei Jahre entfallen davon 104, bis sechs Jahre sind es 113 und bis 15 Jahre 287 Personen. Bis 18 Jahre sind 128 Adlkofener alt. 3.015 Adlkofener wurden in der Altersgruppe bis 65 Jahre gezählt, 740 Personen haben das 65. Lebensjahr überschritten.

Die Nationalitäten unter den ausländischen Mitbürgern

Das Wort „Ausländer“ scheint auch in der Adlkofener Verwaltung inzwischen auf den Index gesetzt und durch „Einwohner nichtdeutscher Nationalität“ ersetzt worden zu sein. In der Übersicht zur Einwohnerentwicklung werden sie jedenfalls so bezeichnet. Aus diesen Nationen kommen insgesamt 540 Einwohner in Adlkofen: Polen (154), Ungarn (70), Rumänien (61), Syrien (36), Tschechei (27), Kroatien (26), Österreich (14), Italien (13), Slowakei (12), Türkei (10), Kasachstan (10), Kosovo (9), Rußland (9), Slowakei (8), Portugal (8), Libanon (7), USA (6), Serbien (6), Mexiko (4). Je drei Mitbürger kommen aus den Niederlanden, Kanada, Irak, Thailand und China. Die Adlkofener Einwohnerstatistik kennt dann noch je zwei Briten, Serben, Eritreer, Nigerianer, Kenianer, Südafrikaner, Tunesier, Brasilianer und Vietnamesen. Mit je einem Angehörigen sind die Staaten Albanien, Griechenland, Lettland, Schweiz, Spanien, Ukraine, Kamerun, Senegal, Ecuandor, Guatemala, Armenien, Sri Lanka, Iran und Israel in Adlkofen vertreten. Ein Kuriosum ist an dieser Stelle ebenfalls zu vermelden: In Adlkofen leben drei „Jugoslawen“, obwohl es Jugoslawien als Staatsgebilde ja nicht mehr gibt. 

Kinder in gemeindlichen Einrichtungen

114 Kinder besuchten laut Statistik vom Oktober 2016 die Grundschule Adlkofen. Inder Mittags- und Hausaufgabenbetreuung befqanden sich 47 Kinder. Die Zahlen für die Kindertagesstätte „Pusteblume“ aus dem Dezember 2016: 123 Kindergartenkinder, 26 Krippenkinder und 8 Hortkinder.

Wie sich die Einwohner verteilen

Im Hauptort Adlkofen leben 2.249 Menschen, zweitgrößter Ortsteil mit 282 Einwohnern ist Günzkofen. Es folgen Pattendorf (146), Deutenkofen (143), Göttlkofen (111) und Engkofen mit 103 Einwohnern. Dier nächstgrößeren Ortsteile sind Reichlkofen (75), Jankofen (67), Zaitzkofen und Wölflkofen (je 59), Schwatzkofen und Kleinegglkofen (je 51) und Wollkofen mit 36 Einwohnern. Die restlichen 963 Bewohner teilen sich die nahezu 85 weiteren Ortsteile.

 

Schreiben Sie einen Kommentar