35 Teams im Rennen um die Pokale

Siegerehrung wird gegen 18 Uhr erwartet

Auf zum "Fliegenden Start"

Auf zum „Fliegenden Start“

Blumberg. Die beteiligten Rennteams bei den „6-Stunden von Blumberg“ hat Rennleiter Bernhard Roider in diesem Jahr mit einem „fliegenden Start“ auf die Piste geschickt. Pünktlich um 11 Uhr senkte sich zwar die Startflagge, dem Feld fuhr aber um die ersten drei Kurven herum ein Quad voraus. Erst auf der ersten längeren Geraden den Hügel hinunter verließ es die Bahn und gab so das Rennen für die Fahrer der 35 Teams frei. Auch heuer werden Armbänder von den Mitgliedern des, die Veranstaltung ausrichtenden Adlkofener Motorradvereins, verkauft. Der Erlös kommt, wie schon in den Vorjahren, wieder einem guten Zweck zu Gute. Heuer werden davon die Adlkofner Kita und die Clowns des Landshuter Kinderkrankenhauses profitieren.

In den ersten Runden geht's noch vorsichtig über den Sprunghügel...

In den ersten Runden geht’s noch vorsichtig über den Sprunghügel…

Dieser Beitrag wurde unter Adlkofen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar