Adlkofener-Blattl

Monatliches Archiv: Mai 2014

Wohnungsbrand in Mehrparteienhaus

AtemschutzGeisenhausen. In einem Mehrparteien- haus in Geisenhausen kam es am Abend des 30. Mai 2014 aus bisher unbekannter Ursache zum Brand einer Wohnung im zweiten Obergeschoß. Um 19:14 Uhr alarmierte die Leistalle Landshut die Feuerwehren Geisenhausen und Vilsbiburg und entsandte sie zu einem Wohnhausbrand in die Landshuter Straße. Bei Ankunft der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus der Wohnung und das Treppenhaus war ab dem zweiten Obergeschoß bereits stark ver- raucht. Sofort wurden zwei Atemschutztrupp´s mit zwei Löschleitungen zur Brandbe-kämpfung in das Haus geschickt. Um eine Brandausbreitung auf den Dachstuhl zu verhindern wurde über die Drehleiter mit einem weiteren Rohr ein Außenangriff von der

Unfall und Großeinsatz wegen 40-km-Ölspur

FFW Geisenhausen mit vier Fahrzeugen und 21 Mann im Einsatz – Kreisbauhof gingen Warnschilder aus

Einsatzkräfte bei einsetzender Dunkelheit der Ölspur auf der Spur

Der Ölspur auf der Spur

Geisenhausen/ Landshut/ Neu- fraunhofen /Velden. Wegen einer ca. 40 km langen Ölspur durch den südlichen Landkreis Landshut kam es zu einem Großeinsatz von Feuerwehren und den örtlichen Straßenbaubehörden. In Folge der Ölspur wurde eine Frau bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt.

Am Mittwochabend, 28. Mai, wurde die Polizei von einem aufmerksamen Autofahrer darüber informiert, daß er eine über mehrere Kilometer lange Ölspur zwischen Geisenhausen und Velden festgestellt hatte. Sie zog sich von der Autobahn Anschlußstelle Landshut/Nord über die B299 durch das Stadtgebiet Landshut bis nach Geisenhausen und von dort über Hinterskirchen bis

Schwerpunktaktion „Bayern mobil – sicher ans Ziel“

Dunkelheit BlaulichtVilsbiburg. Die Polizeiinspektion Vilsbiburg wird in den kommenden Wochen und Monaten regelmäßig zu verschiedenen Zeiten im Rahmen der landesweiten Schwerpunktaktion „Bayern mobil – sicher ins Ziel“ Verkehrskontrollen durchführen. Dies teilte heute deren Leiter, Erster Polizeihauptkommissar Hermann Vogelgsang, mit. „Der besondere Augenmerk wird dabei auf die Motorradfahrer gerichtet. Jeder fünfte, bei einem Verkehrsunfall getötete Motorradfahrer in Bayern war 2013 ein Niederbayer. Dagegen wollen wir gezielt arbeiten, um diesen Blutzoll sprübar zu senken.“, sagte er. In Zusammenarbeit mit der Bayerischen Bereitschaftspolizei werden dabei Kontrollen durchgeführt, insbesondere Geschwindigkeitsmessungen mit Lasermeßgeräten durchgeführt. Auf die Verkehrssicherheit und ordnungsgemäßen Zustand der Fahrzeug wird großer Wert gelegt werden. Kontrolliert werden aber auch Führer anderer Fahrzeuge. Über die Ergebnisse der Kontrollen wird regelmäßig berichtet.

Haushaltsvorberatungen und Radwegebau

Gemeinderatssitzung am Montag

Adlkofen. Am Montag, 2.6, findet im Sitzungssaal des Rathauses Adlkofen eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Auf der Tagesordnung stehen nachfolgende Beratungspunkte. 1. Neubau Kinderkrippe/Kindergarten; 2. Vergabeentscheidungen; 3. Weitere Entscheidungen; 4. Genehmigung der Niederschrift der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates vom 08.05.2014; 5. Bauanträge (zum Zeitpunkt der Ladung lagen keine

JL-Antrag: Beginn der Nachtruhe soll verschoben werden

Geisenhausen. Seit der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland zählt die öffentliche Übertragung von Fußballspielen zu den Höhepunkten des Ereignisses. Bei der diesjährigen WM in Brasilien vom 12. Juni bis 13. Juli können jedoch aufgrund der Zeitverschiebung Probleme beim Public Viewing auftreten. Mehr als 20 Spiele werden erst nach 22 Uhr deutscher Zeit angepfiffen, wodurch es zu einer Kollision mit den vor Ort bestehenden Sperrzeiten kommen kann. Die Bundesregierung hat bereits gehandelt und eine Änderung der Lärmschutzverordnung für die WM veranlaßt.

Um lärmbedingte Streitigkeiten während der WM zu vermeiden, wenden sich die beiden Gemeinderätinnen der Jungen Liste Geisenhausen mit einem Antrag an den Marktgemeinderat und fordern, den von der Bundesregierung geschaffenen Spielraum zu nutzen und für Spiele mit Beteiligung der deutschen Mannschaft, die Halbfinalspiele, das Spiel um Platz 3 und für das Finale Ausnahmen von den bestehenden Verordnungen zuzulassen. „Die Fußball-WM ist das zentrale Sportereignis im Jahr 2014 und bringt Menschen aller Generationen vor Ort zusammen. Wir wollen dazu beitragen, daß dieses Ereignis möglichst viele Menschen genießen können,“ so die JL-Gemeinderätinnen Julia Holzner und Manuela Wagenbauer in ihrem Antrag. Für die Dauer der WM soll der Beginn der Nachtruhe auf 0.30 Uhr verlegt werden.

42 Erstkommunionkinder zum ersten Mal am Tisch des Herrn

Kommunionkinder und Pfarrer Ascherl

Die Kommunionkinder und Pfarrer Ascherl

Geisenhausen. Besser konnten die Rahmenbedingungen für ein großes Fest nicht sein –  die Sonne strahlte als 20 Mädchen und 20 Buben ihre erste Heilige Kommunion in der Pfarrkirche St. Martin mit ihren Familien, Verwandten, Freunden und der ganzen Pfarrgemeinde feiern durften. Bereits seit mehreren Monaten hatten sich die Kinder mit ihren Gruppenmüttern, in den Schülergottesdiensten und im Religionsunterricht in der Schule auf dieses große Fest vorbereitet.

Gleich zu Beginn des Gottesdienstes wurde deutlich, daß dieser Tag nun für alle Beteiligten wirklich zu einem besonderen Fest werden würde: In einem feierlichen Einzug, der erst- malig von Pfarrer Simon Ascherl angeführt wurde, zogen die 42 Erstkommunionkindern in die ebenso festlich geschmückte Martinskirche ein.

In seiner Ansprache erinnerte Pfarrer Ascherl an die Begegnung der Jünger mit dem auferstandenen Jesus. Am Brotbrechen erkannten die Jünger ihn. „Sie spürten, wie ihr Herz, wie sie im Inneren angesprochen wurden!“ So wünschte Pfarrer Ascherl den Kommunionkindern, dass auch sie immer wieder neu in die liebevolle Begegnung mit Jesus treten.

Am Ende des Gottesdienstes dankte Pfarrer Ascherl allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben – im Besonderen Gemeindereferent Florian Wagner und allen Gruppenmüttern für die vielfältigen Arbeiten rund um das Sakrament. Ebenso dankte er dem Kinderchor unter der Leitung von Gunda Lemberger-Tremmel und Organistin Martina Kolb für die musikalischen Akzente.

Bei der abschließenden Dankandacht am frühen Abend in Feldkirchen zogen die Erstkommunionkinder in einer Sakramentsprozession mit ihren Kerzen durch die Kirche. Am Ende des gelungenen Festtages überreichte anschließend Pfarrer Ascherl den Kindern ihre Erinnerungsgeschenke – ein Bild des Heiligen Martin vom Altar der Pfarrkirche und segnete die mitgebrachten Andachtsgegenstände. Ebenso erhielten die Gruppenmüttern zum Dank für ihr großes Engagement je eine Ausgabe des neuen „Gotteslobs“.

Foto: J. Sirtl

Taizégebet im Theobald-Park

Geisenhausen. Das Taizégebet, welches im vierteljährlichen Rhythmus in verschiedenen Kirchen des Pfarrverbands St. Martin stattfindet, wird am Dienstag, 3. Juni, um 19.30 Uhr erstmalig im Theobald-Park gebetet. Die traditionellen meditativen Lieder und Gebete laden zu einem ruhigen Tagesausklang ein. Das Thema diesmal lautet: „Meine Freiheit – Gottes Geschenk?“. Die musikalische Gestaltung übernimmt der Chor „Sonnenstrahl“ unter der Leitung von Organistin Martina Kolb. Im Anschluss sind alle zu einem gemeinsamen Austausch am Lagerfeuer eingeladen. Bei Regen findet das Gebet in der Theobald-Kirche statt.